(Foto: Fahrzeugübergabe an die Dienstgruppenleiter, v. li. Dienstgruppenleiter F. Freitag, Rettungsdienstleiter M. Böhm, Dienstgruppenleiter P. Mors, Kreisgeschäftsführer G. Normann)(Foto: Fahrzeugübergabe an die Dgl, v. li. Dgl, F. Freitag, Rettungsdienstleiter M. Böhm, Dgl, P. Mors, Kreisgeschäftsführer G. Normann)

 

Die vier neuen Rettungswagen (RTW) wurden bereits 2016 bestellt, jedoch verzögerte sich deren Auslieferung. Die neuen Fahrzeuge des DRK Limburg sind mit modernster Technik ausgestattet und bieten Sicherheit und Komfort für Patienten und Personal. Diese ersetzen die Rettungswagen aus dem Jahr 2010 und werden an den Wachen in der Kreisstadt Limburg (2), in Niederbrechen und in Dorchheim täglich 24 Stunden für Einsätze bereitstehen.
Die RTW vom Typ Mercedes Sprinter verfügen über einen 6-Zylinder-Motor mit 190 PS sowie eine Luftfederung. Der Patientenraum ist großzügig gestaltet, sodass den Notfallsanitätern, Rettungsassisteten und Rettungssanitätern ausreichend Platz für die Behandlung im Rettungswagen zur Verfügung steht. Die Fahrzeuge sind für den Transport von Schwerverletzten und Kranken mit entsprechendem Equipment ausgestattet.

Alle Rettungswagen sind jetzt mit einer elektrischen Fahrtrage ausgerüstet. Diese ermöglicht per Knopfdruck ein elektrisch unterstütztes Anheben und Absenken der Trage sowie ein geführtes Ein- und Ausladen am Fahrzeug. Zusätzlich sind die RTW nun mit einem Tragestuhl mit Raupentechnik ausgestattet. Dieser Stuhl ermöglicht dem Rettungsdienstfachpersonal den Patienten auf Treppen ohne Anheben nach unten zu transportieren. Durch diese beiden Neuerungen soll ein besonders rückenschonendes Arbeiten ermöglicht werden.

Während der Einsatzfahrt sorgen auffällige LED-Blaulichter für die nötige Aufmerksamkeit. Die akustische Warneinrichtung besteht aus einem elektronischen Signalhorn mit elektrischen Pressluft-Fanfaren. Ein Spurhalte- und Windassistent runden das Sicherheitspaket der neuen Rettungswagen ab.

 

 

kleiderladen 3kl

Sie möchten sicher in Ihrem Zuhause wohnen – trotz Alter, Krankheit oder Behinderung?
Ihr Familienangehöriger soll auch während Ihrer Abwesenheit zum Beispiel während des Urlaubs, zuverlässig und optimal betreut werden

  • Schnelle Hilfe im Notfall
  • Sicherheit in den eigenen Wänden
  • den Erhalt der Selbständigkeit 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr
  • schnelle Hilfe auf Knopfdruck
  • Entlastung der Angehörigen - auch für kurze Zeit
  • kein Telefonschluss nötig

Dann sollten Sie sich für unseren DRK HausNotruf entscheiden.  Ansprechpartner Bernd Schütz - 06431/9190-107

 

Katalog 2018

Neu Mitglied

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Limburg e.V.
Senefelderstrasse 1
65553 Limburg

Tel.: 06431 91 90 -0
Fax: 06431 91 90 -199

Bürozeiten:
Montag - Donnerstag
08:00 - 16:30 Uhr
Freitag
08:00 - 15:00 Uhr

Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!