betreutesreisen 20181

Der DRK-Kreisverband Limburg e.V. bietet mit dem neuen Katalog „Betreuten Reisen 2019“ interessante und abwechslungsreiche Senioren- und Gruppenreisen an. Siegfried Gent und das Team der Betreuerinnen und Betreuer trafen sich dieser Tage zur Katalogbesprechung und Terminkoordination im DRK-Kreisverband. Mit großer Freude wurden Anekdoten aus der letzten Saison und Erinnerungen ausgetauscht und die neuen Termine innerhalb des Teams abgestimmt.

Tagesfahrten nach Wiesbaden oder Bad Ems, nach Bonn in das „Haus der Geschichte“, nach Linz am Rhein & Bad Hönningen sind genauso dabei wie die Fahrt zum Biggesee im Sauerland mit Schiffahrt und das Adventskonzert in Michelstadt im Odenwald.
Die „Profis“ unter den Reisegästen wissen längst um ihre Lieblingsdestinationen und haben sich schon vormerken lassen für die ersten Reisen, noch bevor der druckfrische Katalog bei Ihnen im Briefkasten war – so groß ist das Interesse. Ende März steht sogar eine Donau-Flusskreuzfahrt auf dem Programm. Es ist wirklich für jeden etwas dabei, freut sich der Vertreter des Kreisverbandes Siegfried Gent.

Busreisen führen nach Franzensbad (Tschechien), Ostern in Königswinter, an den Timmendorfer Strand (Ostsee), Bad Kissingen oder Bad Tölz oder nach Oberstdorf im Allgäu. Cuxhafen oder Bad Soden-Salmünster sind weitere Ziele der Busreiseangebote. Weihnachten und Silvester, die Zeit, in der niemand gerne alleine ist, bieten sich Reisen nach Ulm an.

Die Flugreise im Oktober geht in diesem Jahr nach Puerto de la Cruz in Teneriffa (Spanien). Ein Tipp hat Siegfried Gent noch parat: „In fast allen Hotels gibt es behindertenfreundliche/rollstuhlgerechte Zimmer auf Anfrage – aufgrund der begrenzten Kontingente, empfiehlt er, nicht zu lange zu warten. Attraktive Frühbucherpreise mögen hier die Entscheidung erleichtern.

Den aktuellen Katalog gibt es auf Anfrage gerne per Post und auch im Internet auf den Seiten des DRK-Kreisverbandes Limburg bei Siegfried Gent, Telefon: 06431 9190-114 (telefonische Anfragen: 8-12 Uhr).

Zum Online Katalog oder zum Downloaden

Bild und Text: (Peter Ehrlich/DRK-Limburg)

Der DRK Kreisverband Limburg e.V. betreibt in der Region Limburg-Weilburg drei Rettungswachen mit 6 Rettungswagen und 3 Krankentransportwagen sowie das am St. Vincenz-Krankenhaus stationierte Notarzteinsatzfahrzeug. Alle Rettungswachen sind als Lehrrettungswachen durch das Regierungspräsidium Darmstadt staatlich anerkannt und genehmigt.

Insgesamt stellen wir in unserem Rettungsdienst rund 70 haupt- und nebenamtlichen Mitarbeitern sichere Arbeitsplätze zur Verfügung.



Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine(n):
Rettungssanitäter/in
Rettungsassistenten/in
Notfallsanitäter/in

(Foto: Fahrzeugübergabe an die Dienstgruppenleiter, v. li. Dienstgruppenleiter F. Freitag, Rettungsdienstleiter M. Böhm, Dienstgruppenleiter P. Mors, Kreisgeschäftsführer G. Normann)(Foto: Fahrzeugübergabe an die Dgl, v. li. Dgl, F. Freitag, Rettungsdienstleiter M. Böhm, Dgl, P. Mors, Kreisgeschäftsführer G. Normann)

Die vier neuen Rettungswagen (RTW) wurden bereits 2016 bestellt, jedoch verzögerte sich deren Auslieferung. Die neuen Fahrzeuge des DRK Limburg sind mit modernster Technik ausgestattet und bieten Sicherheit und Komfort für Patienten und Personal. Diese ersetzen die Rettungswagen aus dem Jahr 2010 und werden an den Wachen in der Kreisstadt Limburg (2), in Niederbrechen und in Dorchheim täglich 24 Stunden für Einsätze bereitstehen.

Neu Mitglied

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Limburg e.V.
Senefelderstrasse 1
65553 Limburg

Tel.: 06431 91 90 -0
Fax: 06431 91 90 -199

Bürozeiten:
Montag - Donnerstag
08:00 - 16:30 Uhr
Freitag
08:00 - 15:00 Uhr

Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!