Schulsanitätsdienst

Ansprechpartner


Schulsanitätsdienst

Peter Mors

Tel:
06431 / 9190-111

E-Mail:
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

In verschiedenen Schulen im Altkreis Limburg wird vom Jugendrotkreuz ein Schulsanitätsdienst (SSD) angeboten. Die SchülerInnen des SSDs lernen durch externe Ausbilder die Erste Hilfe, damit sie im Ernstfall gewappnet sind. Wenn im Sportunterricht beispielsweise ein Unfall passiert, können die Schulsanitäter gerufen werden, um eine Erstversorgung vorzunehmen. Dies kann bedeuten, dass nur ein Verband angelegt werden muss. Die Schulsanitäter sind aber genauso fähig einen Patienten in die stabile Seitenlage zu bringen. Die SSDs werden vom Kreisverband koordiniert. Mitglieder der SSDs müssen dem JRK oder DRK nicht beitreten.

Schulsanitätsdienste leisten noch wesentlich mehr als die Erstversorgung bei Verletzungen, denn es gibt darüber hinaus eine Reihe von weiteren Vorteilen für Schulen, Eltern und Schüler.

Soziale Aspekte    

  • Verbesserung des sozialen Klimas in der Schule
  • Gewaltprävention - denn wer Verletzungen kennt, wird nicht zuschlagen!
  • höheres Sicherheitsgefühl

Pädagogische Aspekte

  • Steigerung des Verantwortungsgefühls und der Hilfsbereitschaft unter den Schülern
  • Steigerung des Selbstwertgefühls durch die Erfahrung, gebraucht zu werden
  • Integration von Schülern, die Kontakte suchen
  • Erweiterung des Schulangebotes durch eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung
  • Kennenlernen eines potenziellen späteren Berufsfeldes

Praktische Aspekte

  • Gewährleistung der Unfallverhütungspflicht der Schule
  • Verfügbarkeit von Ersthelfern für hauseigene Veranstaltungen
  • Kostenlose Mitgliedschaft im Jugendrotkreuz

Interessiert ?

Wenn Ihr Lust auf Erste Hilfe habt oder vielleicht sogar einen Schulsanitätsdienst an Eurer Schule aufbauen möchtet, meldet Euch gerne bei uns. Wir helfen Euch weiter. Gerne besuchen wir Euch auch in Euren Projektwochen.